inspired by

All Creatures Great & Small

Anglophil

Lange Krankheitsphasen sind nicht gerade förderlich für die Kreativität, das muss ich leider sagen. Dafür war die akutelle Phase aber sehr ergiebig bezüglich intensiver Recherche zum Lieblingsserien-und Film-Sew-Along von Dreikah und Luzie.
missfisherZugegenermaßen habe ich keine absolute Lieblingsserie, weil ich als bekennender Serien-Junkie sehr viele Serien sehr mag. Eine Serie, deren Heldin ich liebe, kommt leider als Inspirationsquelle nicht in Frage, denn der 20er Jahre Look in der australischen Serie “Miss Fisher’s Murder Mysteries” ist zwar hinreißend, doch nichts für meine Figur. Schade. Ich hätte doch gerne die großartige promiskutive, körperlich durchschlagende, clevere Ermittlerin Phyrne Fisher als Garderoben-Vorbild genommen.

Being sick enabled me to do deep research for the Most-beloved-TV-Series-Sew-Along. To tell the truth I am a real series-addict. It was therefore a tough choice. One favorite of me is “Miss Fisher’s Murder Mysteries” – but the fashion of the twenties is not suitable for my figure.

BombgirlPassender zeigen sich für mich die Kleider der “Bomb Girls” –  eine kanadische TV-Produktion über Frauen, die im zweiten Weltkrieg, genauer 1941, in einer Bombenfabrik zu arbeiten beginnen und sich erfolgreich gegen sexuelle Belästigung, Geringschätzung und finanzielle Ungleichheiten wehren. (Die beiden Staffeln der Serie gibt es übrigens auf Youtube zu sehen, wenn mensch die Qualität nicht stört…)
Deren Kleider sind wirklich hinreißend und wären genau nach meinem Geschmack – wie der Cardigan und das Barrett aus “A Stitch in Time 2“. Aber dann…

Much more suitable would be the costumes of the “Bomb Girls” – a canadian series playing in 1941 in a fabric for bombs. But than I watched “All Creatures Great & Small” lying in my sickbed. And because I’m quite anglophile right now and because of visting Fortnum & Mason (a London shop where Mrs Pumphrey is ordering her hampers for James Herriot) I decided to let myself be inspired by this series… Tweed. Tea. Floral calicos. Robin Egg Blue. Animals… I will have to sew something going along with this in a 40s style …

AllcreaturesDann sah ich mir zum wiederholten Male mit dickem Kopf zur Ablenkung “Der Doktor und das liebe Vieh” an. Und weil ich gerade sowieso sehr anglophil veranlagt bin und jüngst bei Fortnum&Mason war (vielleicht erinnert ihr euch an Mrs Pumphrey, die dem guten Herriot immer wieder Hamper – Verpflegungskörbe von eben diesem Delikatessenhaus schickt), stand der Entschluss fest, mir “All Creatures Great & Small” zum Näh-Vorbild zu nehmen.

Fortnum&Mason
Die Frauenfiguren darin sind nicht gerade als vorbildlich und fortschrittlich zu bezeichnen, daher erlaube ich mir die Freiheit, eine emanzipiertere Variante der Serie zu erfinden. Und das sind meine herausgefilterten Inspirationen:

40s. Tweed. Tiere. Tee. Geblümte Kittelschürzen. Robin-egg-blue. (Meine Lieblingsfarbe, die in vielen Abstufungen in den Frauenkleidern vorkommt.)

TweedWie es der Zufall so will, fand ich einen hellblauen, reduzierten & recht leichten Tweedstoff. Jetzt muss ich nur noch den richtigen, bzw. die richtigen Schnitte für ein Kostüm finden… Rockvarianten habe ich bereits. Ich hätte jetzt noch gerne ein Jackett oder eine Jacke im 4oer Look dazu. Vielleicht den von Butterick? Irgendwelche Anregungen bezüglich eines geeigneten Schnitts, Ladies?

Schnitt

Wenn alles klar geht, kann ich die selbstgenähten Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank nicht nur in diesem Frühjahr verdoppeln sondern womöglich verdrei- und vierfachen…

Und weitere kreative Einfälle gibt es beim Creadienstag

 

51 Comments

  1. oh, da bin ich soo gespannt, weil mrs. fisher auch zu meiner absoluten lieblingsserie gehört !!
    die garderobe ist sowas von gelungen – ich warte schon voller spannung auf die dritte staffel im herbst :-)
    und “der doktor und das liebe vieh” – ein klassiker !
    lg anja

    • Mila says

      Die dritte Staffel kann ich auch kaum erwarten. Aber die 20er gehen vom Schnitt her einfach nicht für mich, seufz, dabei finde ich die Mode und die Zeit so spannend. Und Miss Fisher ist nun einmal eine grandiose Frau!

  2. Ich bin zwar kein Serien-Junkie ;-), aber die ( verschrobenen) englischen Serien mag ich schon sehr. Nähtechnisch kann ich dir zwar keine Ratschläge geben, auf das Endergenbis bin ich allerdings sehr gespannt! LG Lotta.

    • Mila says

      Ja, die Engländer können einfach Serien. Bzw. die BBC vor allem. Wobei ich in letzter Zeit den Eindruck habe, dass da auch ziemlich gespart wird…

  3. da freue ich mich auf die zukünftigen Blogpost aber sehr!! Gute Besserung und bei der Gelegenheit: ich bin auch Serienjunkie :) herzlichst Denise

  4. “Der Doktor und das liebe Vieh” – oh, ich liebe diesen englischen Humor, schon als ich noch Kind war.. grins!!. Da ich gar nicht nähen kann, freue ich mich jetzt schon auf Deine Kreationen! Weiterhin gute Besserung! Lieben Gruß, Nicole

    • Mila says

      Ich kann auch nicht wirklich nähen, aber ich taste mich langsam heran… Danke für die guten Wünsche… Kann ich gebrauchen…

  5. Ich verstehe nur noch Bahnhof….denn seit 33 Jahren schau ich nicht mehr fern. Aber inspirationsquellen kann man nicht genug haben.
    Viel Erfolg beim Nähen!
    Astrid

    • Mila says

      Genau! Egal woher die Inspiration kommt, was aus ihr wird ist immer spannend.

  6. Na, das war aber gerade eine Zeitreise für mich!
    “Der Doktor und das liebe Vieh” habe ich in meiner Jugend geliebt, und leider seitdem auch nicht mehr gesehen.
    Die andere Serie kenne ich gar nicht, aber ich bin auch nicht mehr so ein großer Fernseher, wie in meinen jungen Jahren.
    Aber toll, dass dich die Serien nähtechnisch so inspirieren, da bin ich ja mal sehr gespannt auf die Ergebnisse.
    LG,
    Monika

    • Mila says

      Früher hat mich Fernsehen eher weniger interessiert, aber seit es DVDs gibt, bzw. Internet, finde ich immer mehr Serien, die mich faszinieren. Und eigentlich gucke ich fast nur noch Serien und kaum noch Filme…

  7. Wunderschöner Stoff!
    Der Schnitt der Butterick-Jacke gefällt mir auch sehr gut. Sieht schon vielversprechend aus.

    LG Luzie

    • Mila says

      Dankeschön. Ich finde den Stoff auch immer noch großartig… Das ist schon mal ein gutes Zeichen für den Sew-Along.

  8. Ich schaue auch viele unterschiedliche Serien. Und einige deiner Liebsten werden ich demnächst sicher mal antesten. Denn die kannte ich allesamt noch gar nicht. Danke daher für die vielen Tipps! :)

    Liebe Grüße, gute Besserung und ich bin gespannt auf deine neuen Klamotten! 😀

    Sarah Maria

    • Mila says

      Es wird jetzt allmählich wieder besser. Muss auch. Denn mit dickem Kopf mag ich nicht an die Nähmaschine gehen…

  9. Smile!!! :-)))) Heute geht es ja richtig britisch bei dir zu! Darf ich mich zu dir setzen, ich würde jetzt auch so gerne eine Tasse Tee von Fortnum & Mason trinken. Und zusammen könnten wir eine Serie schauen – oder?! Hach, wäre das super!!!!
    Alles Liebe und einen schönen Tag dir… Michaela :-)

    • Mila says

      Gerne, Michaela. Ich habe “Jubilee” und “Afternoon Blend” zur Auswahl. Und an Serien so einiges. Entzückend sind auch die frühen Hercules Poirot Folgen…

  10. Oh nein, Du nicht auch noch – ich versuche mich gerade sehr dringend aus dem Sew-Along rauszuhalten, aber es wird immer schwerer 😉

    Der Cardigan ist wirklich toll, aber das Schiffchen dazu toppt den nochmal – ich bin begeistert! Gehört das mit zur Anleitung?

    • Mila says

      Ja, das Hütchen hat auch eine Einleitung. Ich weiß zwar nicht, wie oft ich es anziehen würde, aber wenn ich mir den Cardigan stricken sollte, dann muss das kleine Ding auch gemacht werden…
      Mach mit beim Sew-Along!!!!!!!

  11. Guten Morgen,

    das ist ja eine schöne Auswahl. Zwar kenne ich davon, bis auf den Doktor und das liebe Vieh, gar nichts, aber ich finde sie deiner Beschreibung nach sehr interessant und könnte mir vorstellen, mir die DVDs zu holen.

    Da ich selbst sehr anglophil bin, könnte das genau meinen Nerv treffen. Daher bin ich schon sehr gespannt auf die Umsetzung Deines Plans.

    Lieben Gruß
    Ulrike

    • Mila says

      Ich gebe zu, man muss die Serie im Original gucken, damit der Witz wirklich rüberkommt. Aber Tristan und Siegfried, das Brüderpaar, sind einfach nur komisch.

  12. Och jetzt hab ich gedacht ich hätte eine neue Krimireihe für mich entdeckt und dann gibt es Miss Fischer nur auf Englisch und da bin ich nicht firm genug. Der blaue Tweed ist sehr hübsch, macht sich bestimmt gut als Frühlingskostüm. Eine echte Hilfestellung zum Schnitt kann ich dir nicht geben, ich glaube nur zu “Der Docktor und das liebe Vieh” würde eine geknöpfte Jacke mit Schößchen besser passen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    • Mila says

      Du hast Recht. Eine geknöpfte Jacke mit Schößchen, das wär was. Jetzt muss ich nur noch einen Schnitt finden. Das wird nicht einfach. Habe eben schon mal gegoogelt, hmmm… Aber danke für die Anregung!

  13. Eine schöne Auswahl hast du da zusammengestellt. Die 20er finde ich auch super! Ich wollte schon immer mal so eine eng anliegende Federkopfbedeckung haben; aber die Kleider würden an mir einfach furchtbar aussehen. Der Stoff gefällt mir sehr gut, und ein Kostüm mit einem 40er Jahre Schnitt – super! Anglophil – reihe ich mich ein…
    Liebe Grüsse, Sylvie

    • Mila says

      Die tiefe, bzw. kaum vorhandene Taille der 20er ist auch gar nichts für mich. Federkopfbedeckungen gehen ja zum Glück bei jeder Figur.

  14. Ohhh, das sieht aber sehr schick aus! Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht, wie dein Kostüm aussehen wird :o)
    Liebste Dienstagsgrüße
    Kerstin B.

    • Mila says

      Ich bin auch schon neugierig, denn da ich nicht gerade die Meister-Näherin bin, ist ein Scheitern immer mit drin…

  15. Oh, holla, da hast Du Dir aber was vorgenommen…verdreifachen!!!!
    (Währedn ich gerade heute dran bin meinen Kleiderschrank auszumisten!)
    Wenn Du den tollen Stoff vernäht hast, dann aber nicht lange fackeln
    und prompt einen Post mit Ankleideprobe servieren! Ich bin doch
    sooooo neugierig 😉

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Mila says

      Haha, ich hätte besser dazu schreiben sollen, dass ich genau EIN selbstgenähtes Kleidungsstück im Schrank habe, mein Weihnachtskleid. Selbstgestrickte Pullis zwar ein paar, aber Genähtes ist Mangelware. Was ich dank der tollen Sew-Alongs, die die Nähgemeinde anbietet, ja hoffentlich schon in diesem Jahr etwas angehen werde…

  16. Sehr schöner Stoff und der Schnitt sieht schon sehr passend aus! Ich freu ich auf dein Outfit, die Serie mag ich nämlich auch gerne 😉

    Liebe Grüße, Jessica

  17. I’m so sorry that you’re not well! Sounds like you are taking care of yourself in a LOVELY way.

    • Mila says

      Thank you Lynn. Well, the really exhausting part in being ill is having an ill child. But yeah, I’m taking good care of myself. Hope you get your stay-permit today!!!!!!

  18. Sybille says

    Wenn es einen Fan von `der Doktor und das liebe Vieh`, dann bin das ganz klar ich.
    Wie gut ich das kenne krank im Sessel zu sitzen, Decke und Tee mit Milch und Honig, James und Tristan helfen dann!
    Leider kann ich mich mit der guten Helen nicht nicht identifizieren, die Frauenrolle in der Serie riecht zu sehr nach Küche und Buchhaltung und zu wenig nach Kuhstall. Aber ich habe auch schon Outfitbilder von Helen gegoogelt, leider mit wenig Erfolg.
    Ich bin total gespannt was es bei dir wird.
    LG sybille

    • Mila says

      Helen mag ich auch so gar nicht. Überhaupt sind die Frauenfiguren nicht so wirklich welche, mit denen ich mich identifizieren könnte. Egal. Erfinde ich einfach Tristans und Siegfrieds Schwester. Wie die Eltern sie wohl genannt hätten? Wellgunde oder Brünnhilde oder Freia? Wahrscheinlich wäre sie eben so schlitzohrig wie ihre beiden Brüder.

  19. was für schöne tassen! ich glaube, ich muss doch mal wieder einen sozialladen aufsuchen…
    der “doktor und das liebe vieh” hab ich seit ewigen zeiten nicht mehr gesehen – damals fand ichs sehr betulich, aber die charaktere auch ganz lustig. falls es mal irgendwann, irgendwo wiederholt wird, schau ich mir mal wieder ein folge davon an.
    mit nähen hab ich ja leider (!) nichts zu tun, auch wenn ich es gern könnte. ich werde aber dein tun hier verfolgen! morgen zeig ich übrigens, zu was mich deine bemalte wand inspiriert hat!
    liebe grüße, mano

    • Mila says

      Schon gesehen, deine Friese! Es ist lustig, dass ich überhaupt nicht in so eine Richtung gedacht habe, als du meinstest, du hättest über die Wandbemalung eine Idee bekommen. Das finde ich so großartig an Inspirationen. Diese verschlungenen, immer ganz persönlichen Wege.

  20. Hier kommt der nächste Serienjunkie 😉 Hach, der Doktor und das liebe Vieh, lange nicht geguckt. Bin zurzeit mehr im amerikanischen Raum unterwegs. Das Jäckchen in hellem Tweed fänd ich sehr, sehr schick! Freu mich drauf, wenn du uns dein frühlingshaftes Outfit vorführst… Liebe Grüße zu dir, Ulli

    • Mila says

      Witzigerweise mag ich amerikanische Serien zwar, aber die, die mir am Besten gefallen, sind dann doch überwiegend britischer Natur. Wobei: Nichts gegen Breaking Bad!

  21. Oh, das hört sich aber nach ganz feinen Plänen an!
    Und Dir geht es hoffentlich ganz schnell wieder richtig gut!
    Lieben Gruß von Lena

    • Mila says

      Bin schon auf dem aufsteigenden Ast, wie man so schön sagt. (Warum eigentlich? Habe gleich mal die Redewendung gegoogelt. Und wenn sie dieselbe Herkunft hat wie “auf dem absteigenden Ast”, dann kommt sie von der Stammbaumdarstellung… Was das Internet einem nicht alles beibringt…)

  22. Ach, so eine Tea-Party würd ich ja auch gerne mal schmeißen!
    Meine momentane Serie ist “The Blechley Circle”, grandiose Frauen!
    Liebste Grüße
    Johanna

    • Mila says

      Ja, Blechley Circle mochte ich auch sehr. Die Darstellerinnen! Die Ausstattung! Die Kostüme! Allerdings hat mir die zweite Staffel dann gar nicht mehr gefallen.
      Und so eine Vintage-Tea-Party ist bei mir demnächst fest eingeplant…

  23. Mir geht es ähnlich wie Astrid, ich kenne mich auch nicht sehr gut mit Serien aus…Der Doktor und das liebe Vieh sagt mir aber schon noch was…
    Ich bin aber auf jeden Fall sehr gespannt auf das Kostüm!
    (und auf Dein Gesticktes auch :-) )
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    • Mila says

      ich fürchte nur, dass ich nicht alles im anvisierten Zeitraum des Sew-Alongs hinbekomme. Aber egal, und wenn nur der Anfang gemacht ist…

  24. Oh, du warst krank? Dann hoffe ich, es geht dir inzwischen wieder besser! (Wenn nicht: Gute Besserung!)

    Schön, deine Suche nach der richtigen Inspiration zu verfolgen (um Miss Fisher schleiche ich noch rum, von den Romanen wurde mir mal abgeraten, aber ich bin neugierig). Ich habe den Doktor schon lange nicht mehr gesehen, aber als Kind fand ich Harriet immer sehr elegant – vermutlich auch wegen ihrer Hüte. Frauen mit Hut fand ich schon damals faszinierend. :)

    Ich bin sehr gespannt, für welchen Jackenschnitt du dich entscheidest und wie das Ganze am Ende aussehen wird! Viel Spaß beim Nähen! :)

    • Mila says

      Ja, ich bin wieder ganz gut drauf, zum Glück.
      Ich kann dir Miss Fisher ja auch als DVD leihen, wie wär’s?

      • Sehr schön! Möge es so bleiben – krank sein nervt schließlich zu sehr, um häufiger vorzukommen. 😉

        Auf das Angebot würde ich sehr gern eingehen! Aktuell bin ich nämlich serienlos, nachdem ich die letzten Tage allein eine erneute Runde mit dem dünnen Mann genossen habe und mit meinem Mann zusammen die Abenteuer von Nummer 6 verfolgen konnte. :)

Comments are closed.