Ein Blick

Bilderbuchtag

ichbindannmalhäkeln

Wenn der Tag mit Kaffee und Häkeln beginnt, kann es sich nur um einen entspannten Feriensonntag handeln.

Arbeitskleidung

Ich trage jetzt Arbeitskleidung. Auch an einem Sonntag. Das Shirt mit den vielen bunten Häkeltieren hat mir die wunderbare Astrid genäht. (Die Unschärfe liegt am Kind, das keine Lust hatte, Fotos zu machen, schließlich warteten exotische Welten darauf, erobert zu werden. Siehe weiter unten.)

Gewürzgurken

Vor dem angekündigten Regen schnell die Gurkenpflänzchen hoch gebunden. Zwei, drei Gläser Gewürzgurken werden am Ende des Sommers wohl drin sein.

Sommerkleidchen

Mich seit ewigen Zeiten (genauer gesagt seit dem Scheitern mit dem 40er Blazer für den TV-Lieblings-Serien-Sew-Along) mal wieder an ein Kleid gewagt.

GlücksindFarben

Neue (Garn-)Farben schmeicheln der Seele und fügen sich erstaunlich gut ein.

Tempelanlangen

Tempelanlangen besichtigt. Und dafür nur die Treppen zum Kinderzimmer hochgestiegen.

Seerose

Eine einzige Blüte erfreut alle.

Sommerleidenschaft

Spaß daran, sich mit dem Kind die Urlaubslektüre zu teilen.

Linoldruck

Versuche mit Linoldruck (zuletzt in der Schule gehandhabt – und das ist LANGE her).

Erdbeerennaschen

Den Erdbeeren beim Wachsen zugesehen. So richtig groß werden die aber nicht, denn sie verschwinden immer in den gierigen Mäulern. Nicht nur in denen der Schnecken.

KreativmitKind

Dem Kind beim Kreativsein zugesehen (Wasserfarben auf echtem Papyrus). Die andächtige, konzentrierte Stille genossen.

Körperbilder

Mein beendetes Stickwerk gerahmt und aufgehängt (zeige ich am Dienstag).

Nun staune ich darüber, wie viel Kreativität in einen Regen-Sonntag passt…

Mehr Bilder (immer 12 am 12.) des Monats Juli gibt es bei Caro

32 Comments

  1. Lustig, da haben wir wohl zur gleichen Zeit den Post bei der anderen angeschaut. “Arbeitskleidung” – bin begeistert! Ich erzähle auch jedem, dass du eine Krippe häkelst für den Krippenweg. Da müssten dann Weihnachten viele Leute vorbeikommen.-
    Solche Tempelanlagen habe ich als Kind auch gerne gebaut wie die Tochter. Malt sie jetzt die dazugehörige Karte aus Papyrus? Dafür hatte ich auch ne Schwäche, auch so auf alt getrimmt mit Brand- und Wasserschäden und so und unsichtbarer Schrift. Schön, wenn ein Sonntag mal dafür Raum lässt. Auf den Dienstag bin ich gespannt.
    Eine gute weitere Ferienwoche!
    Astrid

    • Mila says

      Oh, die Brandspuren müssen bei Schatzkarten IMMER sein, da wird jedes Mal ordentlich gekokelt. Auf dem Papyrus malt übrigens der Sohn. Eine Sphinx.

  2. Schön, dass du auch so ein gutes Sonntagsgefühl hast! Und dabei so herrlich viel gemacht hast! Ich kann mich da nur anschließen: Schön so ein Sonntag!!
    Und ich freu mich immer, wenn Kinder ihre Kretivität ausleben oder sich auch so wunderbar ohne Animation beschäftigen können.
    Auf deinen Dienstagpost bin ich ja mal gespannt, sieht ein bisschen nach den Stickkarten meiner Kindheit aus. 😉
    Dir einen wunderbaren Sonntagabend und LG, Monika

    • Mila says

      Ja, so ein reicher Sonntag ist etwas wunder-wunder-wunderbares… Den gibt’s aber auch nur in den Ferien, wenn nicht an einem einzigen Wochenende noch tausend Dinge erledigt werden müssen…

  3. Was für ein gelungener Tag! Genieße ihn auch im Nachhinein und trage den Schatz mit bis weit in die Woche hinein – and beyond :-)
    Freue mich schon auf Dienstag – das sieht nach einer klasse Arbeit aus!
    LG. Susanne

    • Mila says

      So ein Tag ist wirklich ein Schatz, der einen noch länger begleitet…

  4. Das T-Shirt ist der Hammer…Ich finde es so wunderbar anzusehen, wie immer mehr genähte Sachen von Astrid das Bloggerland erobern…;-). Schön kreativ war ganz offensichtlich der Sonntag im Hause Mila…LG Lotta.

  5. Ich bin fasziniert von Deinen Linolschnitt-Fähigkeiten. Ich habe es zwar in der Schule sehr gerne gemacht, bin jedoch bis heute in der Beziehung weitestgehend talentfrei geblieben.

    Der Druck wird bestimmt toll aussehen, alle Achtung.

    Liebe Grüße

    Kristiane

    • Mila says

      Na, so richtige Fähigkeiten habe ich da auch nicht. Aber tatsächlich ist der Druck immens lustig geworden. Ich habe gleich eine ganze Serie hergestellt.

  6. Das war ja ein richtig toller kreativer und produktiver Sonntag! Die Tempelanlage ist ja einfach hinreißend!
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Mila says

      Fand ich auch, allerdings wurde sie mittlerweile von groben Kräften zerstört, um für den neuen Herrscher eine neue Stätte zu erbauen. Wie im richtigen Leben eben.

  7. Auch bei dir so ein kreativer und entspannter Sonntag! Die Gläser mit dem Garn sind wirklich ein Hingucker – sofort gemerkt für mein Zimmer. Mein Kinder sind ja lange raus aus dem Baualter, aber ich finde es immer faszinierend wenn die ihre Spielfantasie so ausleben. Schöne Einblicke – danke! LG, Christine

    • Mila says

      Ich werde ehrlich gesagt jetzt schon was traurig, wenn ich daran denke, dass diese intensive Phase mal vorbei ist.

  8. Hi Mila! Ja, auch kühlere Ferientage haben ihr Positives! Ich mag solche gemütlichen Tage zu Hause. Jeder kann machen und tun auf was er gerade Lust hat. Und wirklich oft gehen auch bei uns diese Tage mit mehr Kreativität einher, als vielleicht so mancher Tag draußen im Freien. Genießt die Sommerferien!!! Ganz liebe Grüße, Michaela :-)

    • Mila says

      Ja, heute ist es richtig, richtig kühl. Und es regnet Bindfäden. Dagegen war es gestern ja noch sommerlich. Aber wir haben es uns heute auf dem Sofa bequem gemacht, lesen, stricken, malen. Herrlich.

  9. Das sieht nach einem gemütlichen Sonntag aus :)
    Dein Linolschnitt sieht klasse aus!

    Lieben Gruß
    Sarah

    • Mila says

      Das war er auch, der Sonntag, einfach nur gemütlich…

  10. Wunderschöne Fotos. Und von deinem Linolschnitt bin ich schwer beeindruckt.
    Ebenso vom Malmaterial deines Kindes. Papyrus, wow. Das ist wirklich was Beosnderes.
    Nun bin ich schon auf morgen gespannt!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Jutta

    • Mila says

      Die schöne Woche wünsche ich dir auch, Jutta!

  11. Erdbeeren müssen frühzeitig genossen werden!
    Und Tempelanlagen so schnell zu erreichen, liegt lange zurück. Inzwischen durfte ich den Mount Everest aus Wäsche besteigen.
    Schöner Sonntag,
    Andrea

    • Mila says

      Das Gebirge kenne ich irgendwo her, das liegt mir oft bei den Abenteuerreisen genau im Weg…

  12. Das sieht nach einem sehr schönem Sonntag aus! Die Chroniken von Narnia habe ich auch gelesen und mit Linoldruck habe ich auch das letzte Mal in der Schule gearbeitet =)

    Liebe Grüße,
    cathjenka

    • Mila says

      Die Chroniken von Narnia lese ich gerade erst. Als ich Kind war, waren die hier leider gar nicht bekannt. Mir sind so viele wunderbare Klassiker entgangen, zum Glück kann ich das mit meinen Kindern alles nachholen.

  13. Oh, wow. DAs war wirklich ein toller Tag, die Garngläser sind ja einw ahrer Augenschmaus.
    Liebste Grüße
    Steph

    • Mila says

      Die Garngläser liebe ich. Es ist immer wieder inspirierend, welche Farben durch sie ganz von allein zusammen kommen und mich auf neue Ideen bringen…

  14. ich bin ganz verliebt in deine dosensammlung. so wunderhübsch! lg, nikki

    • Mila says

      Dosen sind eine meiner Sammelleidenschaften. Ich habe natürlich noch mehr Macken, aber Dosen sind ja sooo praktisch.

  15. Wie schön, wie viel Kreativität und wie viele schöne Dinge du (ihr) in einen einzigen Sonntag packen könnt! :) Ich hoffe, dass diese Ferien noch viele weitere solche Tage für euch bereit halten!

  16. Das mit der Tasse für die Nadeln ist gar keine schlechte Idee. Bei mir kommen sie immer weg und ich muss ewig suchen bis ich anfangen kann.

Comments are closed.