Hinter den Kulissen

Wilde Kreaturen

WilderMann

Diese Woche sind wilde Zeiten angebrochen. Zu Beginn wildes Brainstorming am Rhein. Wenn vier Autorinnen mit kriminellen Neigungen aufeinandertreffen, geht es oftmals gefährlich zu. Auch wenn sie von außen recht harmlos wirken. Zum Ende der Woche dann wildes Rollenspiel im Kölner Karneval… Das eine Kind geht als “Wilder Mann”. Eher so ein klassisches Fastnacht-Kostüm.

WilderMannGanzkörper

Ich begnüge mich mit den Verkleidungs-Resten der letzten Jahre. Irgendwas in Richtung “Seekrake”. Etwas unscharf. Wie die Stimmung.

ZwischendenTagen

Zum Ausnüchtern sticke ich an meinem Jahreswechselkissenprojekt. Vielleicht wird’s für meinen Geschmack zu kitschig, aber ich mache trotzdem weiter. Allein das Ausprobieren von Stichen und Texturen bringt Spaß.

StichfürStich

Ansonsten gären gerade ganz viele Ideen in mir. Ich muss sie nur noch umsetzen… (Wenn das so einfach wäre).

Gemütlich plauscht es sich beim Tee oder Kaffee Samstags bei Andrea

39 Comments

  1. ich mag deinen Baum sehr! er wirkt so stark! und das Kostüm ist ja wohl der Kracher! war sicher viel Arbeit! :) feiert schön!
    ganz liebe Grüße
    Denise

    • Dieses Jahr hat das Kind tatsächlich richtig viel selbst gemacht (zwar mit Anleitung, aber immerhin). Ich hoffe doch, dass der Selbermach-Faktor ab jetzt von Jahr zu Jahr zunimmt. Und das mit dem Feiern werde ich berücksichtigen!

  2. oh, ich muss an meinen stickskills arbeiten. das sieht wunderbar aus, was du da zauberst.
    ganz närrische grüße ins rheinland!
    jule*

    • Danke, das Schöne ist, ich habe gar keine Stickskills – und es geht trotzdem…

  3. Mich hat auch gerade das Stickfieber gepackt … so entspannend!!! Liebe Grüße, Zuzsa

    • Es scheint sich gerade epidemiehaft auszubreiten. Auch nicht schlecht…

  4. Ja, das mit den vielen Ideen, die darauf warten umgesetzt zu werden, das kenne ich. Vor lauter , dies will ich machen, dies könnte ich stricken, das muss ich noxh vorbereiten,… gerate ich gerade in einen Kreativstau,…
    Und lese stattdessen einfach vermehrt. Auch schön, aber wenig blogtauglich.
    Was dir dein Stickprojekt, ist mir ein Babypulli. 😉 Da muss ich nicht denken, nur geradeausstricken.

    Hab tolle Tage!!
    LG,
    Monika

    • Witzigerweise habe ich auch gerade eine extreme Lese-Phase. Aber da ich lange darauf gewartet habe, wird sie mit großer Lust begangen.

  5. Auf jeden Fall wirkt dieser wilde Kerl angemessen furchterregend! 😀 Jetzt, da die Eigenarbeit beim Kostümbasteln so langsam anfängt, hoffe ich sehr, dass wir in den kommenden Jahren noch mehr fantastische Kostüme zu sehen bekommen! :)

    Das langsame Wachsen deines Baumes ist bei dem Motiv angemessen – und ich finde ihn wunderschön! Die kleinen strukturierten Blätter sind toll! Lass die Ideen gären, irgendwann ist ihre Reifezeit gekommen und es werden durch deine Hände großartige Werke daraus. :)

    • Sehr furchterregend. Wenn nur nicht beim Kamelle-Sammeln die Hörner ständig abfallen würden…
      Ich danke dir!

    • Oh, das ist ein Lob, das wird hier garantiert gerne gehört. Minotauren stehen gerade hoch in Kurs.

  6. Wilder Mann – uahhhh! Krake reicht mir in der Vorstellung dazu schon. Das Bäumchen entwickelt sich sicher auch noch zu einem Zauberbaum. Mit peitschenden Ästen oder so… Wünsch euch eine aufregende Woche!

    • Danke, die werden wir haben. Und ein Zauberbaum kann sicher nicht schaden…

  7. Der wilde Kerl würde auch prächtig in die hiesige Fasnet passen!
    Ach ja, das Umsetzen von Ideen… Ich habe das Gefühl, ich muss erst mal mit dem Ausmisten und Ballast abwerfen fertig sein, damit ich wieder kreativ werden kann.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Es ist wirklich ein schwieriger Balance-Akt. Ich fange oft zu viel neu an, was mich dann wieder hemmt, weiter zu machen usw…

  8. Oh…dich im Kostüm als Seekrake hätte ich jetzt zu gern gesehen…;-). Was für ein Luxus, wenn man sich die Kostüme selber schneidern kann und individuell aussieht! Wer weiß… wenn ich in einer Faschingshochburg großgeworden wäre, vielleicht hätte ich sogar dann doch zu Nadel und Faden gegriffen…;-). LG Lotta.

    • Bestimmt hättest du das. ich sehe nämlich jedes Jahr so viele schöne Kostüme, da kann ich es einfach nicht übers Herz bringen, eines zu kaufen…

  9. Die Stickerei wird gar nicht kitschig, wenn du Kitsch sehen willst, schau dir mal meinen letzten Vesuch an…ich schwelge quasi in edler Materialanmutung… eine üble Ansammlung von Kitsch und bling-bling.
    Annette

    • Einfach die Pailetten weglassen, würde ich sagen. Nur so als zarte Perlenstickerei wäre der Vogel nämlich gar nicht kitschig sondern zart-schön… (Manchmal kann ja sogar auch Bling-Bling nicht schaden…)

  10. Minotaurus, alemannische Fastnet, kölscher Straßenkarneval – geht alles mit diesem archaischen Kostüm! Lob an den Sohn!
    Und dein Baum wächst irgendwie wie in den Metamorphosen von Ovid….
    Was die Stimmung angeht, ist sie auch hier eher “unscharf”. Aber die Enkeln freut’s. Und das färbt dann sicher auch auf mich ab…
    Ich habe jetzt alles fertig bis auf die Acht in meinem Reifrock. Da muss ich noch ran…
    3 mol Kölle Alaaf!
    Astrid

    • Ich bin gespannt auf Bilder deines Achter-Reifrocks. Du bist ja sowieso die unübertroffene Kölsch-Kostüm-Näherin…

  11. Huh, richtig furchteinflößend, der wilde Mann.
    Ich bin gespannt auf die gärenden Ideen.
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag
    Katala

    • Dir auch. Und ja, ich bin auch gespannt, ob und was draus wird…

  12. Das sieht in der Tat gruselig und wild aus und sehr furcheinflößend 😉 Sehr gelungen! Ich wünsche weiterhin gutes Arbeiten am Projekt und Ideen, die Fuß fassen dürfen und Ideen, die weiterziehen dürfen :-)
    LG. Susanne

    • Ideen, die Fuß fassen dürfen. Wie schön ausgedrückt…

  13. Tolles Kostüm!!
    Und Dein Baum wird schön, die Sticharten sind toll und auch sonst alles! Kitsch kann ich nicht sehen :-)
    Habs fein,
    liebe Grüße,
    Kerstin

    • Na, es wird halt nicht beim Baum bleiben – eigentlich sollen noch ganz viele Motive hinzu. Aber egal. Ich mache einfach weiter.

  14. Ein tolles Kostüm! Die Krake bestimmt auch.
    Deine Stickerei finde ich aber auch sehr schön. Auch wenn du sie vielleicht etwas kitschig findest.
    Liebe Grüße
    Andrea

  15. Der Baum wird gut! Was er schon für eine Blätterkrone trägt. Dann noch fröhliche Karnevalstage in Köln, mit den Kostümen seid ihr fein raus ;-). Bei uns gab’s früher nur Kinderfasching in Kita und Schule, da hab ich auch immer selber geschnippelt und genäht aus alten Sachen, mit ein bisschen Litze und Spitze… Tiere waren große Mode… Später hat die große Tochter “das Amt” übernommen für die kleineren Geschwister. Lustig. Auf dass der kreative Schub anhalte und das Lesen dennoch nicht zu kurz kommt. Liebe Grüße Ghislana

    • Im Moment ist das Lesen noch Hauptbeschäftigung Nummer Eins!

    • Stimmt. Es hat was von Döner. Ist aber eine leicht zu tragende Variante aus Weidenzweigen um einen Ast herum gewickelt. Ein Kompromiss. Denn eigentlich sollte es eine echte Keule mit rostigem Nagel drin werden. Äh!!!!

  16. ich hoffe, euch macht das wetter keinen strich durch die rechnung und drücke die daumen !
    deine stickerei entwickelt sich prima, schaut klasse aus :-)
    lg anja

    • Es ist hier extrem wechselhaft. Sonnenschein und dann wieder Windböen und Regen. Zum Glück lässt sich ja auch drinnen feiern…

  17. am heutigen rosenmontag wird der wilde kerl sich ja (hoffentlich!) richtig austoben können!
    die grüntöne im stickrahmen sind fantastisch! ich bekomme gerade große lust aufs weitersticken und -nähen meiner sashiko-fetzen!
    liebe grüße, mano

  18. Liebe Mila,
    das Kostüm ist der Hammer! Ein tolles Teil *lach* …..
    Der Baum wird immer schöner ….
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

Comments are closed.