inspired by

Prinzessin ohne Erbse

PrinzessinohneErbse2

Eine empfindsame Prinzessin gilt es zu erschaffen, denn bald nähert sich der Geburtstag des großartigen Märchenerzählers Hans Christian Andersen. Und anlässlich einer Grafikausstellung in einer Buchhandlung gestalte ich die Kreaturen für das Schaufenster. Meine gehäktelte und gebastelte Prinzessin auf der Erbse wollte ich in GROSS nachbauen. Nur ist es mit dem Nachbauen immer so eine Sache. Nachmachen sprich kopieren ist so langweilig. Weil ich mich gerade an einer ersten Stoffpuppe versucht habe, musste ich es unbedingt noch einmal probieren. Also ist diese Erbsen-Prinzessin wieder aus Stoff.

PrinzessinMelancholia

Ich wollte, dass sie den Charme von einem auf dem Dachboden vergessenen und erst Jahrzehnte später wieder gefundenen Spielzeug hat. Daher badete ich sie in einer Kaffeetee-Mischung und nähte ihr ein Kleid aus verschiedenen alten Spitzenresten. Jetzt braucht die Prinzessin dringend ein Bett – und eine Erbse…

Weitere kreative Dinge gibt es beim Creadienstag

 

38 Comments

  1. Liebe Mila, ja, ich bin umgezogen…und muss mich erst noch ein wenig in WordPress hineinfinden. Mit Elmastudio-Design habe ich übrigens auch schon geliebäugelt…mal schauen…;-). Deine Prinzessin auf der Erbse ist wunderhübsch geworden! Noch eine schöne Woche! Liebe Grüße.

    • Mila says

      Dir auch, liebe Lotta, ich habe sooo viel verpasst. Aber irgendwann wird es nachgeholt und ich kriege auch wieder mehr mit.

  2. Liebe Mila,
    die Prinzessin ist wudnerschön geworden, und ich bin gespannt, was für ein Bettchen sie bekommen wird!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und freundlichen Dienstag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    • Mila says

      Dankeschön, liebe Claudia, das wünsche ich dir auch. Und das Bett wird meinem alten Kindertraum nachgebaut: Ein schwarzes Messingbett mit goldenen Kugeln…

  3. entzückend !!! sie versprüht genau den charme, den du erzielen wolltest :-)
    lg anja

    • Mila says

      Schön! Ich selber kann es nie so einschätzen, fehlt da jetzt noch was oder nicht…

  4. Eine kleine Lumpenprinzessin! Ich find sie sehr hübsch. Besonders das “Tulpen”Köpfchen. Auf dss Bett bin ich schon gespannt.
    LG Jennifer

    • Mila says

      Ich auch. Ich hoffe, die große Version gelingt mir. Am Samstag ist Basteltag…

  5. Sie ist aber auch bezaubernd – Deine Prinzessin auf der Erbse! Und den Charme des verstaubten Dachbodens hast Du wirklich ganz allerliebst hinbekommen.. was für ein Schatz!! Zeigst Du uns, wenn es soweit ist, das Märchen-Fenster?? Ich bin so schrecklich neugierig ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole

    • Mila says

      Natürlich zeige ich das. Um Ostern herum muss ich aufbauen… Wobei es tatsächlich nicht so eine große Installation wird wie die Krippe. Nur Deko für die Bücher…

  6. genauso stelle ich sie mir vor, diese zarte, empfindsame prinzessin!!
    der gesichtsausdruck, der charme der vergangenheit, ein gewisse mattigkeit (kein wunder bei der erbse..), verträumtheit – wunderschön!
    eine erbse hätte ich noch abzugeben. ein bett leider nicht!
    herzliche grüße
    mano
    danke für deinen kommentar! bei den knopfaugenkindern haben sich ja die geister geschieden – die eine hälfte fand sie gruselig und hat sich erschreckt, die andere hälfte hält sie für witzig und fröhlich. schon spannend, was so zwei kleine teilchen auslösen können!

    • Mila says

      Ich gebe zu, ich mag es, auch und gerade bei den Knopfkindern, wenn etwas von beidem mitschwingt. Dieses leicht gruselige unter der schönen, fröhlichen Oberfläche. Das macht es in meinen Augen erst richtig lebendig…

    • Mila says

      Indeed it is. Are you familiar with Andersens “The Princess and the Pea”? I never know if these are well known fairy tales in the US???

  7. Nein, was ist deine Prinzessin hübsch!
    Mein erster Gedanke beim. betrachten des Fotos war, dass sie irgendwo vintagemässig in einem Laden aufgetaucht ist.
    Und dann lese ich deinen Text! :-) Ja, du hast den Effekt erzielt, den du wolltest.
    Wird es noch weitere Figuren aus den Anderson-Märchen von dir geben?
    Ich hoffe, du präsentierst uns das Bett der Prinzssin auch hier.
    GLG,
    Monika

    • Mila says

      Eine Figur wird es noch geben für das Schaufenster – ansonsten bin ich tatsächlich recht “angefixt” von der Idee, noch ein paar mehr Charaktere umzusetzen!

  8. Ich habe doch schon gewartet auf die Partnerin deiner letzten Puppe…
    Da ist sie also, etwas müde vom anstrengenden Schlaf…
    Von diesem Projekt habe ich ja gar nichts Mitbekommen gestern Abend!
    Mir hat es auch gut gefallen. G. ist schon zu K. unterwegs…
    Alles Liebe!
    Astrid

    • Mila says

      Oh ja, sie ist sehr müde. Wahrscheinlich ist sie gerade mein Alter Ego…

  9. Geschichten erzählen, mit einer echten Protagonistin daneben sitzend, die man, Frau, Kind in die Hand nehmen und jedes Detail an ihr studieren kann! Eine märchenhaft schöne und gelungene Idee.

    • Mila says

      Dankeschön. Ja, Geschichten erzählen, das ist mir mit das Liebste auf der Welt.

  10. Sie sieht so lieb aus. Und auch ein bisschen traurig, so ganz ohne ihre Erbse. Sie ist wunderschön.
    Lieben Gruß
    Katala

    • Mila says

      Ich danke dir. du berührst mich mit deinem Kommentar wie mit deinem Post…

  11. Was für eine bezaubernde Dachbodenprinzessin. Ich hoffe nur, sie kann demnächst mal wieder eine Nacht durchschlafen, damit sie nicht mehr ganz so verloren ausschaut.

    • Mila says

      Das hoffe ich auch. Ansonsten könnte sie sich mit mir in der Nacht auch öfter mal die Zeit vertreiben…

  12. Wenn ich mir so ihren Blick anschauen, dann kann ich ihre lausige Nacht nachfühlen. So eine Erbse ist schon fies (noch fieser ist eine Maus, die über die Bettdecke läuft, aber das wollen wir dem Prinzesschen ersparen. )
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Mila says

      Aha, ich vermute mal, du sprichst da aus Erfahrung?! Am Schlimmsten sind ja Brotkrümel im Bett…

  13. Wunderschön!!! Deine Prinzessin ist wunderschön geworden! Wie kreativ du immer bist und was du dir alles einfallen lässt! Spitze! Und jetzt darf die Hübsche auch noch Modell spielen und in die Öffentlichkeit gehen. Wahnsinn! Sei ganz lieb gegrüßt und hab noch eine kreative Woche… Michaela

    • Mila says

      Dankeschön, das wünsche ich dir ebenfalls, liebe Michaela.

  14. Meine Güte! Mein Mutterherz macht einen Hupfer!
    Lässt du das unglückliche Ding heute Nacht eh nicht alleine schlafen?
    Könntst du nicht auch das Ende der Geschichte verstofflichen? Guck sie dir mal an. Die hat echt einen Prinzen nötig!

    • Mila says

      Vielleicht kriegt sie noch einen Prinzen. Wobei ich glaube, dass sie insgeheim ihr Herz an die Erbse verloren hat. Schließlich hat sie die ganze Nacht nur wegen ihr, nicht wegen ihm wach gelegen…

  15. Liebe Mila,

    du machst mich sprachlos. Ich weiß gar nicht, wie ich das schreiben soll, wie toll ich deine Prinzessin finde.

    Wie du das schaffst, deine Vorstellungen umzusetzen …
    Sie sieht wirklich aus, wie auf einem Dachboden gefunden, passend zum Thema alte Märchen.
    Ich bin begeistert.

    Liebe Grüße! Birgit

    • Mila says

      Ich danke dir für deine lieben, aufmunternden Worte. Sie erfreuen mich sehr…

  16. ich liebe deine kleine Prinzessin so sehr! sie ist perfekt.. .sie sieht aus als hätte ein kleines Mädchen das all zu lieb gewonnene Püppchen überall mit hin genommen und manchmal der Schwere wegen auch geschleift!
    Hab Dank dafür :)
    liebe Grüße
    Denise

  17. Liebe Mila, was für eine tolle Prinzessin es geworden ist. Sie sieht aus als hätte sie schon viel Erlebt in ihrem Leben – so voller Geheimnisse. Ihr Kleid aus der alten Spitze ist besonders schön. Auch ich bin schon sehr auf ihr Bettchen gespannt und auf deine weiteren Kreaturen. Euch ein schönes und Sonniges Wochenende, lieben Gruß von Katharina

    • Mila says

      Dir auch, liebe Katharina. Geheimnisse hat die Prinzessin bestimmt. Ich glaube ja immer noch, dass sie mit der Erbse eine heimliche Liebhaberin hat…

Comments are closed.