Hinter den Kulissen

Afternoon-Tea mit Gunda

AfternoonteamitGunda

Auch wenn es privat einige widrige Umstände auszuhalten gab (über das grässliche Weltgeschehen schweige ich jetzt lieber), habe ich den Sommer immer wieder genossen. Die guten Augenblicke zu zelebrieren, das hatte ich mir vorgenommen & tatsächlich umgesetzt. Das Bloggen ist darüber nahezu in Vergessenheit geraten – pardon me! – obwohl ich so einiges an kreativem Output hatte. Vor allem färbte ich leidenschaftlich gern mit Pflanzen, die mir die Natur in Ligurien in die Hände spielte.

Wolltöne

Ist es nicht ein Farbrausch zarter Töne? Von Queen Anne’s Lace über Spinster Ginster bis zum Foxglove-Schwoof... Darüber wird es demnächst in diesem Theater noch mal einen etwas ausführlicheren Post geben.

AfternoonteamitGunda2Über das Färben hinaus hat mich der Back-Wahn voll erwischt. Ich kann kaum aufhören, neue Leckereien für den Nachmittagstee auszuprobieren. Hier ein Irish Apple Pie. Als Zutat eine mehlig kochende Kartoffesorte mit dem schönen Namen “Gunda”. Ich habe ihr gleich ein paar persönliche Eigenschaften zugeschrieben. Und wer weiß, vielleicht hat sie mich zu diesen Kreaturen inspiriert (es werden Pappmaché-Figuren daraus):

Kreaturen

Ihr seht, auch wenn ich online verstumme, bin ich weiterhin voller Schaffensfreude & nur etwas kommunikationsfaul (räusper!). Tretet mir ruhig in den Allerwertesten, damit ich jetzt mal wieder öfter von mir hören lasse… (Wenn ein Tritt in den Hintern so schön zart-blau daherkommt, wie ein lieber Karten-Gruß von Ghislana, habe ich ihn natürlich noch mal so gern…)

Merken

Merken

25 Comments

  1. Liebe Mila,
    wie schön, wieder von Dir zu lesen! Deine zarten Wollfärbungen sind traumhaft schön, und der Pie …hmmmm, er sieht so lecker aus! Aber, acuh die kleinen Dackelkekse find ich bezaubernd :O))))
    es freut mich, daß Du eine so schöne und kreative Sommerzeit genossen hast ( genau, von Widrigkeiten sprechen wir mal nicht, es gibt halt nicht nur schöne Tage, aber die schönen muß man doppelt geniessen ;O) ..)
    Ich wünsche Dir einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  2. Es ist tatsächlich schön wieder von dir zu lesen, deine Bilder und in deinen kreativen Sommer zu schauen… Es ist schon “besonders” hier bei dir und deshalb hab ich es schon vermisst, aber klar, vom Sommer sollte ein großes Stück einem selbst gehören dürfen… Aber ich bin schon froh, dass so eine kleine Karte hilft, dass du dich auch wieder mal bei uns sehen lässt… Für die widrigen Umstände findest du hoffentlich Abhilfemittel! Bis bald wieder hier – Ghislana

  3. ich freu mich sehr, wieder von dir zu lesen und hoffe auf mehr – das ist jetzt der tritt ;-))
    es ist doch toll, wenn du den pc mal für eine ganze weile vergessen und dich voll dem leben gewidmet hast! wenn dabei so wunderbare sachen wie gunda und pastell in höchstform dabei herauskommt, freuen sich doch alle mit dir!
    herzliche grüße von mano
    ..auf den färbepost bin ich sehr gespannt!

  4. wunderbar ! da bist du wieder :-) und so voller herrlicher ideen ! tolle töne hast du farblich fabriziert – ich bin, wie immer, sehr gespannt auf mehr
    lg anja

  5. Liebe Mila, wie schön, von dir zu lesen. Sommer muss so: weniger digital, viel analog! Bin auch furchtbar schreibfaul. Aber nun kommt ja bald der Herbst… Deine gefärbte Wolle sieht fantastisch aus, freu mich, darüber vielleicht bald mehr von dir zu erfahren. Und Irish Apple Pie, mmmh, wo wir doch grad in Irland waren… Ganz liebe Grüße, Ulli

  6. Interessant, wie unterschiedlich sich widrige Umstände bei Bloggerinnen bemerkbar machen
    Aber ich freue mich, wenn du wieder mehr aus der Reserve kommst. Mein Rezept gegen alle Unbilden ist das Schreiben von Blogposts? Aber ich muss das ja nur privat machen…
    Bon week-end!
    Astrid

  7. Liebe Mila,
    schön wieder von dir zu hören, bzw. zu lesen!!

    Manchmal passt das Bloggen einfach nicht ins Leben, da ist das Leben ansich wichtiger, und nicht das Abbilden im Netz.

    Wichtig ist doch, dass es dir dabei gut geht!

    Und dass du darüber nicht deine Kreativität verloren hast, sehe und lese ich mit großer Freude. Schöne Farbergebnisse beim Färben und leckere Backwaren sind da entstanden.

    Ich freue mich, wenn du uns wieder an deinem kreativen Leben teilhaben lässt, und wenn’s nicht passt, dann mach dir keinen Stress. Bloggen soll ja Spaß machen und keine Pflichtveranstaltung sein.

    Ganz liebe Grüße,

    Monika

  8. Die Dackelkekse!!! Herrlich, Mila!! Wie schön, von Dir zu lesen! Und ja bitte, immer mehr davon. Die Wollfarben sind wunderbar.. ich mag diese zarten Senfgelbtöne so gerne!!
    ♥ Ganz liebe Grüße und einen entspannten Samstag, Nicole

  9. Da bist Du ja wieder. Schön. Endlich. Jetzt aber bitte nicht gleich wieder abtauchen.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    • Mach ich nicht! Der nächste Post ist immerhin schon in Vorbereitung…

  10. Ich habe mich schon so gefreut dich auf meinem Blog zu sehen, noch schöner ist es, dass du auch bei dir wieder schreibst. :) Manchmal machen einen all die Dinge, mit denen man umgehen muss, einfach etwas unkommunikativ. Wichtig ist, dass irgendwann doch wieder die Lust da ist, über die (schönen) Sachen zu schreiben. Deine Wollschattierungen sind wunderschön – ich bin nicht nur gespannt darauf wie sie entstanden sind, sondern auch was du irgendwann daraus machen wirst.

    Und an deinen Tisch würde ich mich am Liebsten setzen, ein Stück von dem appetitlich aussehenden Kuchen probieren, Tee trinken und an einem Dackel knabbern. :) Ich wünsche dir einen wunderschönen, erholsamen und kreativen Herbst!

    • Ich weiß tatsächlich noch nicht, was aus der Wolle wird – vielleicht lerne ich doch noch das Sockenstricken?! Oder es wird die x-te Decke…

      • Man kann ja nie genug Decken oder Socken haben, also würde wohl beides passen. :) Ich warte auf jeden Fall gespannt darauf, dass du uns irgendwann zeigst, was daraus geworden ist.

  11. Schön, dass du wieder da bist. Bei der Wolle musste ich grinsen. Irgendwie erinnerte sie mich plötzlich an dünne Nudeln, die du auch in solche Farbtönen färben kannst. (Dabei habe ich jahrelang Wolle gefärbt, aber beim Stichpunkt Ligurien muss sich irgendwo Pasta in die Gehirnwindungen geschmuggelt haben).
    Liebe Grüße
    Andrea

  12. Hallo Mila,

    schön mal wieder etwas von dir zu sehen! Beim Kreativsommer hast du mir sehr gefehlt. Um so mehr würde ich mich freuen noch die eine oder andere Bastelei von dir im Herbst zu sehen.
    Die Dackelkekse finde ich sehr lustig und die kleinen Kreaturen machen neugierig.
    Liebe Grüße
    Jennifer

  13. ich kann das mit der Blogpause sehr gut verstehen! der Mensch braucht manchmal Perspektivenwechsel! und wie freu ich mich auf die nächsten Blogposts von dir :)
    liebe Grüße
    Denise

  14. Wie schön, dass Du wieder da bist!
    Ich setz mich dazu, schlürfe Tee und esse Dackel…
    bis bald liebe Mila,
    LG Kerstin, die sich für den jährlichen Urlaub eine (Umzugs-)Dachbox bei Freunden leiht, weil ihr Auto einen Mikrokofferraum hat :-)

  15. Liebe Mila, wie schön, Dich hier wieder zu sehen und zu hören – so ist es eben mit dem Leben, manchmal ist es wichtiger als die virtuelle Wirklichkeit 😉
    Deine Wolle verzaubert mich! Wie fein und zart sie ist und wie schön sie die Farben der Natur bewahrt!
    Liebe Grüße von Lena

  16. Hmmm, sieht der Kuchen lecker aus! Und ich wüsste ja zu gerne, was aus den Figuren geworden ist :-). Liebe Grüße, Taija

  17. Es ist schön das du wieder da bist, ich freue mich schon auf deine nächsten Beiträge.

    LG Sabrina

  18. Nu hab ich vor lauter Pause gar nicht bemerkt, dass Du auch eine Pause gemacht hast. 😉 Ich wette, Dein Umfeld schätzt das Backen sehr viel mehr als das Bloggen, aber Dein virtuelles Umfeld freut sich natürlich riesig, wenn ab und zu ein Zeitkrümel fürs Bloggen abfällt.
    Widrige Umstände klingt doof, aber es ist schön zu lesen, dass Du den Sommer trotzdem immer wieder genießen konntest! Ich hoffe, zumindest im privaten Drumherum ist die Widrigkeit jetzt vorbei (nee, vom Weltgeschehen fangen wir wirklich besser gar nicht erst an).

    Liebe Grüße
    Maike

Comments are closed.