An der Nadel

Work in (very slow) progress

vorratshaltung1

Ich arbeite an einem wahren Schneckenprojekt: D. h. ich häkele an einer Granny Square Decke. Seit Monaten. Jede Bahnfahrt zu Teamsitzungen dauert exakt so lange wie ein kleines Rechteck. Das ist meine Aufwach-Konzentrier-dich-auf-den-Tag-&-ignoriere-die-Vollidioten-in-der-Bahn-Phase. In solchen Momenten mag ich die Wiederholung und das etwas Stupide des Musters. Dann reicht mir ein Farbwechsel als Abwechslung…

… I’m working on a snail-project: That means I’m crocheting a granny square blanket. Since months. Every ride by train to work takes exactly as long as crocheting a little square. That’s my Wake-up-concentrate-on-the day-and-ignore-all-the-idiots-around-me-phase. These are the moments I love the kind of mindless work of the project …

bahnfahrtZu Hause habe ich deutlich weniger Lust auf das Projekt. Das sieht man an den Stapeln von Rechtecken, die vernäht werden wollen…

At home I don’t like to focus on the project. That’s why there are so many squares not yet sewn together …

Ich weiß nicht, ob ich von Nikes Erfahrungen mit ihrer Häkeldecke gefrustet oder motiviert sein soll (drei Jahre! DREI JAHRE Arbeit!), aber ihr Post motiviert mich immerhin dazu, mir mit diesem Beitrag selber in den Arsch zu treten…

Don’t know if I should be motivated or frustrated by Nike’s Experiences with her crochet blanket. Three years! THREE YEARS of work… But her posting motivates me to kick my owns ass with this posting…

 

grannysquareUnd für mich als personifizierte Ungeduld ist es das perfekte Projekt, um Gelassenheit zu lernen (ich hasse, hasse Gelassenheit)…

For me being the personification of impatience it’s the perfect project to learn composure… (fu**ing hate composure…)

grannysquareNoch rund 120 Bahnfahrten, dann ist die Decke fertig. Vielleicht im Laufe des nächsten Jahres. Na ja. Dann muss ich sie noch umhäkeln und die Sch…-Fäden vernähen… Das könnte locker auch noch mal Monate dauern. Wenn nicht Jahre, aber DREI???…

Only about 120 rides in trains to go… Maybe I finish this project in the next year. Well. Of course I have to sew all the left over yarn and crochet around and… It could last for the next few years… But three???

Irgendwas hat es mit dieser magischen Jahreszahl auf sich, wie ich soeben bei Katharina feststellen konnte…

Wie gesagt: Um mich selbst zu motivieren, schicke ich das Projekt auch im unfertigen Zustand zum …

Like I said: to motiviate myself I’m sending this unfinished project toCreadienstag… Und zur Häkelliebe

schneckenprojekt

35 Comments

  1. Hach, noch jemand, der so ein Lebenswerk;-) häkelt.
    Ich habe vor mehr als einem Jahr angefangen immer, wenn ich gar nichts Anderes auf den Nadeln hatte oder unterwegs war, Grannys zu häkeln, aber nur in weiß, weil ich bei Herzensgut so eine tolle Decke gesehen hatte.
    Ich habe mir drei verschiedene Motive ausgesucht und auch schon einen großen Stapel gehäkelt, aber seit Monaten liegen die in den Tiefen meines Wollkorbes.
    Dank deines posts krame ich sie mal wieder raus und werde am Wochenende bei einer Zugfahrt (wenn nicht wieder gestreikt wird!!) tätig.
    Also, das nenne ich mal Motivation pur!!
    LG,
    Monika

  2. Wie schön, wenn wir uns alle gegenseitig motivieren. Mir macht genau das soviel Spaß am Bloggen. Im Moment scheint da ein großes Granny-Square-Netz zu entstehen… In Weiß stelle ich mir eine Häkeldecke auch wunderschön vor. Und dann hoffe ich auf gute Fahrt und gutes Häkeln für dich!

  3. Schade, dass ich 1) nicht häkle und 2) nicht Bahn fahre, dann könnt ich mich dazu gesellen und euch beide unterstützen, damit die Decke bald zu benützen ist.
    Einen schönen Tag!
    Astrmid

    • Astrmid erinnert mich aber witzigerweise an das Buch “Nordische Sagen und Märchen” von Sybil Gräfin Schönfeldt, das ich gerade – wie soeben – meinen Kindern vorlese. Darin ist andauernd die Rede von Hödr und Njördr und Eitri und Breidablik usw… Astrmid klingt i dieser Reihe doch passend… Und ja so eine Granny-Square-Häkel-Bahn-Truppe, die wär was für mich!

  4. Arbeiten im Schneckentempo – das sollte man sich eigentlich an jedem Tag vornehmen. Sehr wohltuend im oft viel zu hektischen Alltagstreiben. Deine bunten Quadrate sind jedenfalls ein Gute Laune Garant, gerade bei so trüben Herbsttagen wie heute!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    • Das klappt bei mir in der Hektik sonst auch nie – und Schneckentempo bringt mich normalerweise zum Wahnsinn. Bei weiteren 2 1/2 bis 3 Jahren ist der Wahnsinn aber auch noch eine Option…

  5. Ja, es scheint doch überall das gleiche zu sein mit den Granny Square Decken. Gut zu wissen, dass man mit der Problematik nicht alleine ist. :) Weiterhin viel Spaß beim Häkeln!

    • Danke, ich werde dich als leuchtendes Vorbild vorantragen…

  6. Hahaa. Da lobe ich mir doch meine Topflappen – eine Woche und zack: Fertig. 😉

    Na ja. Dafür ist deine Decke um ein Vielfaches chicer. Ich drücke dir die Daumen, dass du’s in weniger als drei Jahren packst. 😀

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    • Topflappen habe ich ja leider schon genug für die nächsten paar Jahre… DANKE fürs Daumendrücken…

  7. Ein Quadrat pro Arbeitsweg klingt doch toll! So hast du die Zeit immerhin sinnvoll genutzt! Ist es nicht toll, dass du auch noch eine ganze Weile etwas für diese Fahrten zu tun hast – ist doch deutlich besser als morgens übermüdet einfach aus dem Fenster zu schauen. 😉 Und die Decke sieht auch halbfertig schon sehr schön aus. Was das Fädenvernähen angeht, empfehle ich ein gutes Hörbuch und mit etwas Glück gehen dir die Fäden aus, bevor die Geschichte vorbei ist und du fragst dich, was du nun tun sollst, damit du das Ende der Handlung erfährst. 😉

    • Den Tipp werde ich definitiv beherzigen. Ich habe hier schon Peter Pan als lange Hörbuchversion liegen…

    • Danke! Deine auch! (Ich würde gerne einen Kommentar auf deinem Blog hinterlassen, aber leider geht das mit meiner selbstgehosteten WordPress-Seite nicht, seufz!)

  8. Wow, ich bewundere jeden, der das Projekt Grannys-Decke angeht. Und hej, schlappe 120 Bahnfahrten, das ist doch nix 😉 Was ich jetzt schon sehe, ist jedenfalls großartig, ich drück dir die Daumen für ganz viel Durchhaltevermögen! Liebe Grüße zu dir, Ulli

    • Hahaha! Wenn ich an die Bahnfahrt von heute morgen denke: Alles nass, hustend, niesend, müffelnd… Daumendrücken nehme ich zu gerne entgegen…

  9. Ups! Noch 120 Bahnfahrten, dann ist die hübsche Decke erst fertig?! Das hört sich noch nach ganz, ganz viel Arbeit an. Da hast du dir echt ein Mega-Projekt ausgesucht. 😉 Aber die Decke sieht jetzt schon irre gut aus. Wenn die erst mal fertig ist: Wow!!!!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend dir… Michaela :-)

  10. Also, ich kann die Deckenhäklerinnen nur immer wieder bewundern! Auch wenn es drei Jahre dauert – immerhin schafft ihr sowas! Ich bin da viel zu ungeduldig… ich habe für meinen Sohn zur Geburt (er wird jetzt vier!) eine Patchworkdecke angefangen… das Top ist immer noch nicht zusammengenäht :-) Und deine Decke wird echt wunderschön!
    GLG Johanna

    • Vier Jahre sind aber auch nicht schlecht, liebe Johanna. Zum Achtzehnten wird’s dann vielleicht was…

  11. Ich fahre nicht Bahn…… Deswegen kommt meine Decke wohl auch nicht vom Fleck! Du bist ja schon viel weiter und ich finde Deine Decke toll. Weiterhin viel Elan bei Deinen Bahnfahrten wünsch ich Dir. Liebe Grüsse, Jacqueline

    • Bahnfahren kann ungeheuer produktiv sein, wenn nicht gerade alle Plätze besetzt sind… Im Stehen häkeln, das habe ich bisher noch nicht geschafft…

  12. Liebe Mila,
    ich reih mich jetzt auch noch schnell ein mit meiner Granny Sqare Häkeldecken Geschichte :-)
    Ich hab mal mit einer angefangen auf der sitze ich gerade, weil ich nachdem ich ein Kissengroßes Stück hatte keine Lust mehr auf das Muster hatte, und ich kurzerhand ein Kissen daraus gemacht habe…. Decken-Anfang Nr. 2 gefällt mir vom Muster her sehr gut (ich habe es auf einem Norwegischem Blog entdeckt und heißt Flowers in the snow :-) ), wunderschön und so praktisch, weil man sie gleich immer wieder zusammenhäkelt. Aber ich hätte keine Zeit mehr für andere Projekte, deshalb liegt sie und liegt und liegt. Ich führe nicht das Leben für große Handarbeitsprojekte…
    Bei Dir bin ich aber zuversichtlich: die Zughäkelei ist genial, da Du in währenddessen eh nicht viel Zeit hast für anderes (lesen halt), die Decke wird super und muss deshalb fertig werden und außerdem schaut sie schon echt groß aus!
    Also musst Du wohl tapfer bleiben und Dich in Geduld üben :-)
    (das sagt die Richtige…)
    Allerliebste Grüße,
    Kerstin
    Ps: falls Du mal schauen willst:http://jansschwester.blogspot.de/

  13. Total schick, gefällt mir wesentlich besser als meine eigene, so unkitschig! Und nimm es als Motivation und gib alles! Was ich nämlich vielleicht auch noch hätte mit notieren sollen: Es ist ja auch so, dass man sich immer wieder bewusst machen muss, dass, so lange man einfach immerzu weiter macht, egal wie langsam, man irgendwann automatisch fertig werden muss. Und dann passt das schon 😉
    Grüße
    Nike

    • Wenn die Meisterin der Häkeldecken dies sagt!!! Außerdem finde ich deine gar nicht kitschig – oder zumindest nicht unangenehm. Ein bißchen Kitsch im richtigen Maße gefällt mir nämlich sehr…

  14. Das sieht ja schon super aus. Wenigstens sind die Grannys schon zusammen. Ich häkel parallel an zwei Decken seit über einem Jahr und da ist keine Ende in Sicht. Meine “Granny-Decke” ist momentan noch eine Kiste mit einzelnen Grannys…Aber egal, manchmal hab ich Lust zu häkeln und dann geht die Motivation flöten. So ist das nunmal 😉

    Liebe Grüße
    Denise

    • Das mit dem Zusammennähen habe ich getan, um mich zu überlisten (erfolgreich), denn wenn erst alle Grannys fertig werden müssten, würde ich verrückt werden. Und so habe ich zumindest einen Teil der Fäden schon vernäht, eine Arbeit, die ich hasse…

  15. Wow…eine Granny Square Decke…wie schön! Solltest du deine Decke irgendwann fertig bekommen…und weiter Bahnfahren müssen, dann melde ich mich schon mal an…für eine weitere Decke…;-). LG Lotta.

    • Alles klar, liebe Lotta! So in sechs, sieben Jahren können wir drüber reden…

  16. It’s gorgeous! A granny square blanket is certainly a labor of love….a very time consuming labor of love.

Comments are closed.