Kreative Gedanken

Die Früchte eines Jahres

thisyearsfruitsoflabor

Ein zeitbedingter Rückblick, sentimental gefärbt. 2014 war ein arbeitsreiches, ausgesprochen gutes Jahr, auf das ich dankbar zurückblicke… Ich habe ein enormes Arbeitspensum vorgelegt, von dem ich reichlich erschöpft bin. Ich habe mein Leben ein kleines entscheidendes Bißchen verändern können. Manche Veränderungen, eine der wichtigsten darunter, lagen nicht wirklich in meiner Hand, waren aber dennoch großartig …

… Looking back sentimentally. 2014 was a good year full of work. I did and made so much – and now I’m tired. It was possible to change my life for a little important bit. Some changes – one of the most important – were not entirely my decisions – but they were great …

häkelnvormkaminEs gab auch Schockmomente. Traurige Anlässe. Schwere Steine. Doch sie haben nicht nur gehemmt, gebremst, gelähmt. Kreativität ist in solchen Augenblicken ein eskapistischer Rückzugsort – und gibt Kraft für den Alltag. Ich bin so dankbar dafür, ein kreativer Mensch zu sein.

There have been shocking events. Sad ones. Big stones. In those moments creativity is a good way to escape from reality for some time – and gives power to fulfill the needs of every day life. I’m so thankful for being a creative person

Bei allem kreativen “Machen” ist es wichtig, eines nie aus den Augen zu verlieren: Nicht alles ist machbar. Nicht alles ist beeinflussbar – oder höchstens am Rande. Was aber machbar ist: In Allem auch eine Herausforderung zu sehen, nicht nur einen Endpunkt. In allen Situationen versuchen, trotzdem so positiv wie möglich mit dem Gegebenen umzugehen. Nicht gerade leicht, das weiß ich.

Jetzt blicke ich gespannt auf die Herausforderungen, die 2015 mir bescheren wird…

But one should never forget: Not everything is ones own decision. Not everything can be changed. What is possible: To see a challenge in everything – not an end. Trying to find a way as much positiv to cope with what’s happening. Not easy, I know.  …

Now I’m curious to find out about the challenges awaiting me in 2015  …

Und zum Abschluss noch eine kleine Collage von Dingen, die ich dieses Jahr mit meinen Händen gemacht habe  –  für Caro … und für Misses Cherry, die beide die DIY-Projekte des Jahres sammeln …

25 Comments

  1. Ja, ein kreativer Mensch bist du, liebe Mila! Es ist schön, wenn man handwerkliches Talent hat! Deine Decke ist jetzt schon ein Hingucker! Ich wünsche dir ein wunderbares, gesundes und erfolgreiches neues Jahr! Ich freue mich, dass wir uns über das Bloggen kennengelernt haben! LG Lotta.

    • Ja, liebe Lotta, wir haben uns ja nun auch über unsere kreative Seite entdeckt. Weißt du noch, die Frühlingspost?! Das sind Aktionen, die mir beim Bloggen wahnsinnig viel Spaß machen. Dir auch ein ganz tolles Jahr!!!!

  2. Deine Gläserarmee ist ein wunderschöner Anblick – die Decke natürlich auch, aber die Gläser lassen mich an Sommer und Wärme und gemeinsame Mahlzeiten denken.

    Schön, dass du so positiv auf das vergangene Jahr zurückblicken kannst. Ich hoffe, dass das kommende Jahr mindestens ebenso gut für dich, aber deutlich weniger erschöpfend wird! Hab wunderschöne Zeiten, ganz viele kreative Stunden und tanke ganz viel Kraft in deinem Garten, mit den Häschen, vor dem Kamin und mit einem guten Buch in der Hand. :)

    • Mir geht es wie dir – die Gläser mit Quitten, weißen Pfirsichen und Aprikosen bringen mir allein mit ihrem Anblick (und dann noch der Geschmack!) die Erinnerung an den Sommer zurück. Wie die Feldmaus Fridolin.
      Danke für die guten Kraft-Tank-Wünsche, ich hoffe, du bist nach deiner Renovierungsaktion nicht zu erschöpft…

      • Quitten, weiße Pfirsiche und Aprikosen – das klingt köstlich! :)

        Viel erschöpfender als das Renovieren waren die vier Tage, die wir bei Minusgraden mit der Schwiegerfamilie in der Stadt rumgelaufen sind. Ich mag die Kälte, aber der scharfe Wind war anstrengend, ebenso die ständige Anwesenheit von Menschen 😉 – jetzt gönne ich mir zwei Erholungstage und dann geht es wieder auf die Leiter.

        • Das mit den Menschen, die anstrengend sein können, einfach weil man nie die Zeit hat, dem eigenen Rythmus nachzugehen, das verstehe ich zu gut. Wenn ich erschöpft bin, gehen mir selbst die nettesten, umgänglichsten Gäste auf die Nerven. Also im Winter heißt das: Besser nicht so viel Besuch.
          Ruh dich aus, bevor du wieder hochsteigst…

  3. Ja, ein eskapistischer Rückzugsort, das ist das Nähen auch für mich…Und ähnlich wie dir, hat das vergangene Jahr schwere Steine auf meine Schultern gelegt ( und ich habe mehr als einmal gespürt, dass die Schulterpolster der Achtziger fehlen ). Und nicht immer konnte ich die Probleme beeinflussen und muss sie weiter tragen. Nur meine beruflichen Probleme habe ich dank der Hilfe mir wohlgesonnener Menschen weitgehend beendet – im nächsten Jahr gehe ich endlich in Rente, das unrühmliche Ende zu verarbeiten ist noch ein hartes Brot..
    Ich hoffe, das mein kreatives Tun mich weiter trägt, ebenso die unendliche Liebe des Herrn K. Und meiner wunderbaren Enkelkinder. Das ist eine Quelle des Glücks, die ich jedem wünsche…
    Dir alles Gute für 2015!
    Herzlichst
    Astrid

    • Die Schulterpolster hätten bestimmt einiges abgefedert. Ich hoffe, dass dir der Renteneintritt leichter fällt als jetzt erwartet. Und Liebe ist doch wirklich ein riesiger, riesiger Reichtum. Ich bin so froh für dich, dass du dieses wertvolle Gut in solch vielfältiger Form dein Eigen nennen kannst…

  4. Liebe Mila,
    schön dass Du hier im Jahr 2014 aufgetaucht bist!
    Ich lese sehr gerne hier und bestaune Dein kreatives Schaffen.
    Auch für mich ist die Kreativität oft die kleine Flucht aus dem Alltag und meine Lehrmeisterin…
    Schön finde ich das Du dankbar bist ein kreativer Mensch zu sein, das spricht mir aus dem Herzen.
    Ich wünsche Dir ein großartiges Jahr 2015 mit ganz viel Impulsen und Ideen :-) und viel Glück!
    Deine Decke macht große Fortschritte und sie sieht wirklich toll aus!
    Bis Bald,
    habs gemütlich an Deinem Feuer und erhol Dich schön!
    GLG Kerstin

    • Schön, dass wir uns kennengelernt haben! Und ich besuche ebenso gerne deine Seite und erfreue mich an deinen vielen verrückt-bunten Einfällen. (Die Post an dich macht sich erst Montag auf den Weg – über Weihnachten hatte ich keinen Nerv auf die laaaaaaangen Schlangen am Schalter)…

  5. Liebe Mila, schöne Dinge hast du in diesem Jahr hergestellt. Es ist schon etwas tolles, das man so kreativ sein kann, ich freue mich auch immer wieder darüber und bin deswegen auch sehr glücklich.
    Deine Decke gefällt mir sehr gut, und ist ein echter Hingucker.
    Ich wünsche dir ein frohes,gesundes und weiterhin kreatives Jahr.
    Herzliche Grüße moni

    • Liebe Moni, vielen Dank für deine lieben Wünsche. Und es ist gut, wenn wir uns immer wieder auch glücklich fühlen können, weil wir was Schönes herstellen…

  6. Liebe Mila,
    hier ist so viel wunderbare Kreativität! Und du kannst etwas das ich noch unbedingt lernen muss – häkeln! Toll!
    Hoffe dein neues Jahr wird schön, bunt und fröhlich,
    Lee

    • Das lernst du ganz schnell, liebe Lulu, danke für die guten Wünsche!

  7. Wunderbar hast du das geschrieben, liebe Mila! Gerade in schweren Zeiten ist es eine wunderbare Sache, kreativ ans Werk zu gehen. Du hast tolle Sachen geschaffen und ich bin ganz verliebt in den Häkelfuchs!
    LG Astrid

  8. Das hast du sehr schön gesagt. Ich wünsche dir, dass das neue Jahr ganz viel wundervolles für dich bereithält und möglichst wenig Steine, auch wenn wir an jedem einzelnen wachsen.
    Ich freue mich sehr, dass ich dich dieses Jahr kennengelernt habe und freue mich auf ein weiteres Jahr auf unseren Blogs :-)
    Alles Liebe, ette

    • Das kann ich genau so zurück geben, liebe Ette. Es macht Spaß, wenn man sich nach und nach ein kleines bißchen durch den Blog-Austausch besser kennenlernt…

  9. Wow. Finde ich toll, was du so alles gemacht hast! :)
    Mir geht es auch so, dass Kreativität mich tröstet, mir neue Energie gibt und ich mit Dingen abschließen kann. Allerdings bin ich eher in Wörtern zu Hause. Und neuerdings gibt mir die Fotografie auch sehr viel. Fotos machen: Motive finden, Einstellungen ausprobieren und Bilder bearbeiten entspannt mich ungemein.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Sarah Maria

    • Ja, ich erinnere mich an den Beitrag über die Fotobesessenheit eurer Familie. Fotos haben mich vor Blog-Zeiten eher weniger interessiert, aber ich fange an, mich tatsächlich an Bildbearbeitung etc. heranzutasten. Und wenn mir was Neues gelungen ist, freue ich mich sehr! Dir auch einen tollen Rutsch!

  10. Liebe Mila,
    das hast du ganz wunderbar geschrieben! Ich bin auch immer wieder dankbar, dass ich ein bissl Kreativität im Blut habe und mir so viele Dinge Spaß machen. Und auch gerade in traurigen Situationen hilft mir das Basteln, Nähen etc. unheimlich doll, wieder “klar zu kommen”. Hast du wirklich toll geschrieben. Und so viele schönen Dinge gezaubert!!

    Liebste Grüße und ein gesundes neues Jahr,
    Nadja

    • Liebe Nadja, danke für deine lieben Wünsche. Basteln, Stricken, Häkeln sind wie Meditation für mich. Auf gutes “klar kommen” im neuen Jahr!!!!

  11. Hui, was füer tolle Projeckt im letztem Jahr entstanden sind! Eine schöne Idee, sie alle so einmal zusammen zu stellen.
    Lieben Gruß von Katharina

  12. Liebe Mila, ich kannte deinen Blog noch gar nicht. Eben bei “Draußen nur Kännchen” entdeckt. Werde mir alle Blogs mal anschauen. Finde es so schön zu sehen, was andere so gezaubert haben.
    Du hast tolle Sachen gehäkelt.
    LG Steffi

Comments are closed.